Dialogic Movement im Radialsystem V

Projektmanagement

Dezember 2013 – Februar 2015 | Berlin


Administration

Koordination Spielort

Künstlermanagement

Anteilige Beantragung öffentlicher Fördergelder

Dokumentation

Social Media

Anschaulich, informativ und vor allem unterhaltsam: Mit der Reihe “DIALOGIC MOVEMENT – Forum für zeitgenössischen urbanen Tanz” laden Niels „Storm“ Robitzky, Louise Wagner und Raphael Hillebrand dazu ein, junge und international renommierte Tänzer & Choreografen aus dem zeitgenössischen und urbanen Tanz in Performances und Gesprächen kennenzulernen.

DIALOGIC MOVEMENT ist ein in dieser Form in Berlin einzigartiges Forum: die Veranstaltungsreihe bildet eine Schnittstelle, an der urbaner und zeitgenössischer Tanz stärker zusammenwachsen und sich gegenseitig in ihren unterschiedlichen Entwicklungen unterstützen können. Mit der Veranstaltungsreihe ist ein Forum für zeitgenössische urbane Kultur geschaffen, das auf anschauliche Art und Weise den interdisziplinären Austausch fördert und zur Offenheit für genreübergreifende Formate anregt. Tänzer und Choreografen zeigen aktuelle Stile, Themen und Entwicklungslinien und zelebrieren diese gemeinsam mit dem Publikum…
Trailer

Rückblick:

Die Kunst der Unterhaltung?
30. November 2014, 20 Uhr im Radialsystem V

Gäste: Justyna Kalbarczyk, Kadir “Amigo” Memis, The Saxonz

Urbane TanzGeschichten
21. September 2014, 20 Uhr im Radialsystem V

Gäste: Christoph Winkler, Joy Alpuerto-Ritter, Louis Becker, Emil Bordas und Timo Draheim

Urbane Tanzgeschichten, die die wechselseitige Beziehung zwischen Stadt- und Bühnenraum widerspiegeln: Mit urbanem Tanztheater auf der einen und ortsspezifischen Stadtperformances auf der anderen Seite lädt Dialogic Movement erneut zu einem vielseitigen und spannenden Dialog über unmittelbar gelebte Tanzgeschichte in Wort und Bewegung. Zu Gast sind Christoph Winkler, Joy Alpuerto-Ritter, Louis Becker, Emil Bordas und Timo Daheim.

Dialogic Movement bei der Tanznacht
29. August 2014, Uferstudios Berlin

Gäste: Denis “Kooné” Kuhnert, Ingo Reulecke, Joy Ritter, Klaus Janek

Sound Dialog
17. Mai 2014, RADIALSYSTEM V

Gäste: Howard Katz mit Matthias Herrmann, Serdar Lunatix, schnellebuntebilder in Kooperation mit klingklangklong

Sound & Movement oder Musik und Tanz oder Beat and Break? Unendliche Varianten des Zusammenspiels zwischen Klang und Bewegung prägen die Entwicklung von zeitgenössischem und urbanen Tanz. DIALOGIC MOVEMENT stellt unter dem Titel ¨Sound Dialog¨ Berliner Künstler vor, die dieses Feld untersuchen – von Beatboxern bis zu experimentellen Soundkünstlern der Echtzeit- Musikszene. Tänzer und Choreographen die mit und gegen den musikalischen Strom schwimmen, die sich als Instrumente verstehen oder Sound als Bewegung lesen. Das Zusammenspiel von Musik und Tanz oder Raumklang und Soundbewegung wird von unterschiedlichen Perspektiven aus untersucht, besprochen und gezeigt. Ein weites Klangfeld in Bewegung, das schließlich alle zum Tanzen mitreißen wird!

“Das New Yorker Erbe – ein Workshop zu zeitgenössischem urbanen Tanz”, eine Kooperation mit Break Anatomy
27. – 28. März 2014, Uferstudios Berlin

Dozenten: Storm und Ingo Reulecke Mehr Info

Did(t)aktik
29. März 2014, 20 Uhr im RADIALSYSTEM V

Gäste: Youngung “Jacky” Sebastian Kim, Brit Rodemund, Britta Pudelko, Kai Eikermann, David Brandstätter, Ingo Reulecke

Die Zukunft des Tanzes liegt in der Ausbildung der Tänzer: Dementsprechend steht die Reihe „Dialogic Movement“ im März ganz im Zeichen von Did(t)aktik. Welche Art zu lernen ist zeitgemäß für zeitgenössischen urbanen Tanz – dialogisches oder hierarchisches Lernen? Was führt zu welchen Ergebnissen? Hervorragende Lehrer und Tänzer diskutieren heutige Tendenzen und Perspektiven, stellen Erfolgsmodelle vor und bringen diese in Performance-Ausschnitten zum Ausdruck.

Tanz und Theater – jenseits von Tanztheater
10. Januar 2014, 21 Uhr im RADIALSYSTEM

Gäste: u.a. Choreograf Ahmed Soura, die Bessie Award 2013 Gewinner Honji Wang und Sébastien Ramirez, Tänzerin Katharina Meves

Im Januar war das Publikum dazu eingeladen, junge, international renommierte und in Berlin lebende Künstler „jenseits von Tanztheater“ in Gesprächen und Performances kennenzulernen. Dank ihrer unterschiedlichen Hintergründe und künstlerischen Prägungen entdeckt und entwickelt die heranwachsende Generation von Choreographen die Parameter von Tanztheater neu. Urbaner zeitgenössischer Tanz, Physical Theatre, Sprechtheater und Performance gehen ineinander über und lassen neue Formen und Formate entstehen, die an diesem Abend zunächst vorgestellt, diskutiert und schließlich durch die herausragende Bewegungssprache der Künstler selbst vermittelt wurden.

Fotos von Günther Krämer, the coolbox und Tanja Engel

Abgebildet: Raphael Hillebrand, Adnan “Lil Amok” Dushaku, Niels “Storm” Robitzky, Louise Wagner, Honji Wang, Sébastien Ramirez, Youngung “Jacky” Sebastian Kim