Pottporus Festival

Projektleitung, Koordination, ÖA

April 2011 – November 2012 | Bochum, Herne

Konzeption, ÖA und Durchführung

U35 – WORT, TANZ, BILD, KLANG unterirdisch

Künstlerbetreuung

Festivalbüro

Das Pottporus Urban Street Art Festival ist seit 2005 fester Bestandteil der Kulturszene im Ruhrgebiet. Alljährlich lädt Pottporus im Herbst internationale Street Art Künstler aus den Bereichen Wort, Tanz, Bild und Klang zum Festival ein.

Bespielt werden Bühnen in den Flottmannhallen Herne und dem Schauspielhaus Bochum wie auch öffentliche Räume – ein ehemaliger Wartesaal, U-Bahnhaltestellen und Marktplätze. Es werden immer neue Wege gefunden, die Bürger der Städte Herne und Bochum einzubeziehen.

Feste Bestandteile des Festivals:

_In_Fusion
Regionale Streetartists und international namhafte Künstler zeigen in verschiedenen Galerieformaten aktuelle (Weiter-) Entwicklungen der Street Art.

_Ruhrpottbattle
In den verschiedensten Kategorien (u.a. Popping, Hip Hop, bboy) treten die besten Tänzer aus der ganzen Welt gegeneinander an.

_Tanzlabor
Künstler aller Richtungen werden eingeladen ihre experimentellen Arbeiten in den Bereichen Wort, Tanz, Bild und Klang zu präsentieren. Oftmals sind darunter Uraufführungen.

_Workshops
Gastdozenten und Lehrer der Pottporus Dance school wie auch andere street artists geben ihr Wissen mehrtägigen Workshops zu festivalrelevanten Themen weiter und unterrichten jeden der Interesse hat.


www.pottporus.de/festival

Fotos von Tanja Engel

Abgebildet: Cream, Dodzi Dogban, Zekai Fenerci, Bettina Masuch, Dany Mba, Manuel Meller, Pomesone, Bertram Müller, Schüler der Pottporus Dance School